Urheberrecht

Das Urheberrechtsgesetz (UhG) schützt Werke der Literatur, Wissenschaft und Kunst. Da das Urheberrecht nicht übertragbar ist, spielt in der Praxis die vertragliche Einräumung von Nutzungsrechten (Lizenzrechten) eine erhebliche Rolle.
Zur Durchsetzung von Urheberrechten bietet sich zum einen das Verfügungsverfahren an, mit dem ein schnelles Verbot der Verbreitung eines geschützten Werkes erreicht werden kann. Im Wege der Hauptklage können daneben auch Schadenersatz-, Vernichtungs-, Auskunfts- und Veröffentlichungsansprüche geltend gemacht werden.

Ansprechpartner für diese Fragen ist Dr. Manfred Pimat .